Ghostwriter Marketing

Der Bereich des Marketing spielt für mich als ehemaliger Marketing Lektor und langjähriger Markenentwickler eine wichtige Rolle. Hier kann ich als Ghostwriter all diese Erfahrungen für Ihre Diplomarbeit, Doktorarbeit oder Masterarbeit einbringen. Ganz besonders liegt der Schwerpunkt jüngerer Arbeiten auf den stark wachsenden Bereichen des Online-Marketing wie auch beim Social Media Marketing.

Ghostwriter Marketing – mit langjähriger Praxis

Seit dem Marketingstudium an der Wirtschaftsuniversität Wien am Institut für Absatz und Werbewissenschaft war ich viele Jahre im Bereich Marketing tätig. Zunächst als Konzeptionist und Texter bei der internationalen Agenturkette Young & Rubicam in Frankfurt, bis ich nach der Rückkehr nach Österreich selbständig wurde. Da ich meine eigene Diplomarbeit 1992 zum Thema Markennamen geschrieben hatte, begann ich parallel eine Agentur für Markennamenentwicklung aufzubauen, mit der ich bis heute erfolgreich tätig bin. Die kreative Arbeit ist ein guter Gegenpol zur wissenschaftlichen Tätigkeit als Ghostwriter.

Die langjährige Erfahrung als Texter hilft mir heute als Ghostwriter, wissenschaftliche Texte knapp und präzise zu formulieren. So entsteht eine direkte, durchgängige Sprache, die keinerlei unnötige Stilelemente aufweist, genau so wie meine Kunden das auch wünschen.

Vielseitige Hilfestellungen

Als Marketing-Lektor an der Fachhochschule konnte ich die Herausforderungen des wissenschaftlichen Arbeitens im Bereich Marketing aus der Perspektive der Studenten erfahren. Hier können Sie mein Skriptum Grundlagen Marketing downloaden.

Ghostwriter Marketing Skriptum

Meine vielfältigen Hilfestellungen als Ghostwriter gehen auch auf diese Erfahrungen zurück:

  • Themenfindung: Erledige ich auf Basis meiner Erfahrung gerne GRATIS, wenn Sie meine weitere Hilfe in Anspruch nehmen
  • Wissenschaftliches Coaching: Als Dipl. Coach und mit 20 Jahren Erfahrung biete ich gerne Hilfe zur Selbsthilfe
  • Literatursuche: In Bibliotheken oder online – ich kenne alle wissenschaftlichen Datenbanken
  • Erstellung Konzept bzw. Exposé oder Disposition: Der erste Erfolgsfaktor für eine gelungene wissenschaftliche Arbeit
  • Theoretischer Teil bzw. Literaturteil z.B.mit Ausarbeitung des Forschungsdesigns für den  Empirieteil
  • Planung, Durchführung und Auswertung des Praxisteils: Mit quantitativ oder qualitativ empirischen Methoden
  • Lektorat: In klarer, knapper, aber wissenschaftlicher Sprache – und exakt nach den geltenden Rechtschreibregeln
  • Layout und Formatierung, Erstellung der Verzeichnisse: Präzise nach den Vorgaben des Instituts, Infos dazu auch auf meinem Blog
  • Plagiatscheck: Mittels derselben Software, die auch von den Instituten verwendet wird
  • Prüfung der Quellen: 90–100% der Quellen können auch später recherchiert und ergänzt bzw. überarbeitet werden, wenn dies verabsäumt wurde.

Ich helfe gern, schreiben Sie mir eine E-Mail, rufen Sie mich unter +43 664 105 44 78 an!