Ghostwriter Doktorarbeit

Persönlich, diskret und mit über 20 Jahren Erfahrung. Das Begriffspaar „Ghostwriter Doktorarbeit“ erstreckt sich bei mir über viele Teilleistungen – von der Beratung bei der Wahl der richtigen Institution über die Erarbeitung der komplett fertigen Vorlage:

  • Themenwahl: Bei Inanspruchnahme weiterer Leistungen kann ich das GRATIS anbieten
  • Wissenschaftliches Coaching: Hilfe zur Selbsthilfe – mit der Erfahrung aus 20 Jahren
  • Literatursuche: On- und Offline
  • Erstellung Konzept bzw. Exposé oder Disposition: Ein zentraler Erfolgsfaktor der Doktorarbeit
  • Theoretischer Teil bzw. Literaturteil
  • Planung, Durchführung und Auswertung der Empirie: Ich bin sowohl mit qualitativen als auch quantitativen Methoden bestens vertraut
  • Lektorat: Auf Punkt und Komma.
  • Layout und Formatierung, Erstellung der Verzeichnisse: Exakt so, wie es den Vorgaben entspricht
  • Plagiatscheck: Mit der Nummer 1 Software
  • Prüfung der Quellen: Aufgrund meiner Erfahrung kann ich 90-100 % der Quellen recherchieren, prüfen und ggf. überarbeiten

Als persönlicher Ghostwriter für Ihre Doktorarbeit biete ich mein Spektrum an Unterstützung und Hilfe ohne Hinzuziehung weiterer Personen oder Abteilungen an. Die Zusammenarbeit erfolgt nur zwischen Ihnen und mir.

Ghostwriter Doktorarbeit Dr. Ulrich

Als gelernter Bauingenieur,  promovierter Soziologie und Wirtschaftswissenschaftler, jahrzehntelang erfahrener Unternehmensberater für Strategie- und Markenentwicklung, Lektor an zwei Fachhochscchulen und Coach konnte ich mir vielfältige Qualifikationen aneignen, von Wirtschaft, Soziologie, Psychologie, Pädagogik, Gesundheitswissenschaft, Recht über Geschichte und Philosophie bis zur Bautechnik.

Ghostwriter Doktorarbeit

Der Unterschied von Doktorarbeit und Diplomarbeit

Eine Dissertation oder Doktorarbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit, die mit erheblich höherem Aufwand verbunden ist als eine Diplomarbeit. Während in vergangenen Jahrhunderten der Umfang von Doktorarbeiten eher gering war, wuchs er im vergangenen Jahrhundert erheblich an, erst seit der Jahrtausendwende ist dieser Trend aus meiner Erfahrung als Ghostwriter wieder rückläufig. Meistens bewegt er sich aktuell zwischen 120 und 250 Seiten. Während in den Natur- und Technikwissenschaften ein meist langwieriger Forschungsprozess mit mehreren Einzelpublikationen erforderlich ist, der oftmals nur über eine Anstellung am Institut einer Universität finanziert werden kann, eröffnen sich in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften auch andere Möglichkeiten. Je nach Thema beschäftigt sich die Doktorarbeit entweder theoretisch mit einem Thema oder beschreibt und interpretiert empirisch oder experimentell gewonnene bestehende Forschungserkenntnisse. Im Unterschied zu einer Diplomarbeit ist eine Dissertation als eigenständige Forschungsarbeit zu werten. Während in der Diplomarbeit etwa „nur“ eine Analyse eines Themas vorgenommen wird, erfolgt in der Dissertation darüberhinaus eine Synthese, z.B. hin zur Entwicklung neuer wissenschaftlicher Modelle.

Rigorosumsarbeit für den Doctor of Philosophy (Ph.D.)

Eine Sonderform nimmt die Rigorosumsarbeit ein, wie sie für ein Ph.D.-Studium, das mittlerweile auch in Österreich in Kooperation mit ausländischen Universitäten angeboten wird, abzuschließen ist. Dieser angelsächsische DoktorgradDoctor of Philosophy“ wird auch in Österreich gleich wie der Doktorgrad anerkannt und erstreckt sich über mehr Fachrichtungen als nur die Philosophie. In der Praxis wird er in Österreich auch wie der „Dr.“ dem Namen vorausgestellt. Voraussetzung für die Rigorosumsarbeit ist ein abgeschlossenes Master- (oder „altes“ Magisterstudium). Der Umfang ist meist erheblich geringer und beträgt etwa 90 bis 120 Seiten.

Kontakt

Ich berate Sie gern persönlich: Rufen Sie mich unter +43 664 105 44 78 an oder schicken Sie mir eine E-Mail an dr@ulrich.or.at!

Blogartikel zum Thema

Gerne gebe ich Ihnen aus meiner Erfahrung auch einige Tipps und Tricks über das Schreiben einer Doktorarbeit: